Sommer in Scheeßel

Das GVS Summer Midnight Shopping am 16. Juni wird alles andere als seine laue Sommernacht

 

Eine Woche bevor der Sturm namens Hurricane über den Ort fegt, wird der Gewerbe- und Verkehrsverein Scheeßel (GVS)  auch in diesem Jahr das beliebte Shopping-Event bieten. Am Freitag den 16. Juni heißt es im ganzen Kernort wieder „bei kühlen Getränken und heißen Preisen, shoppen bis Mitternacht“.

Von der Bahnhof- bis zur Zevener Straße gibt es viel zu entdecken. Angefangen bei der Fleischerei Hollmann, wo mit gegrillten Köstlichkeiten, die beste Grundlage für einen langen Einkaufsbummel gesichert ist. Bei Schuhmann und Lüttjes Moden gibt es dann das sommerliche Outfit mit satten Rabatten. Der Fahrradprofi präsentiert die Highlights der Zweirad-Saison. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer Probefahrt auf einem E-Bike? In der smp.werbeagentur wird die Gelegenheit zum entspannten Abhängen geboten. Baden Impressionen lädt die Midnight-Shopper ein, sich bei einem Glas Wein, durch Schönes und Dekoratives aus aller Welt zu stöbern. Freunde von Kunsthandwerk aus der Region finden sicherlich ihr „Lieblingsstück“ in der Beeke-Manufaktur. Bevor allerdings irgendetwas übersehen wird, lohnt sicherlich der Besuch bei Optic Casselius. Dort wird es neben fruchtigen Erfrischungen 15% Rabatt auf Komplettbrillen geben. Als lustige Erinnerung ein Schnappschuß in der Fotokabine ist bei Casselius außerdem möglich.

Augen auf heißt es auch bei Optiker Wiese. Mit Gutscheinen bei der neuen Brille lässt sich einiges sparen. Beim Bildwerk-Fotografen Sascha Bett wird es kultiges Kitz Feeling geben. Im Schuhhaus Fahjen können die heiß gelaufenen Sohlen dann neuem Schuhwerk weichen, das es 10% günstiger geben wird. Das Kaufhaus Kolkmann sorgt neben mit satten Rabatten für Freude. Bietet aber auch einen Imbissstand, damit nicht nur die Rabatte satt werden. Beim Raumausstatter Miesner wird es angeregte Gespräche zu schönem Wohnen bei einem Gläschen geben. Neu ist der Standort des allseits beliebten Bierstands der Fußballer vom Rot/Weiß Scheeßel. Statt wie gewohnt an der Großen Straße, stehen die Jungs mit ihrer „Guten Laune Bar“ auf dem schönen neuen Untervogtplatz. Gleich gegenüber vom neuesten Highlight in Scheeßels Kernort. Der neue Buchladen „Lesezeichen“ freut sich bei dieser Gelegenheit natürlich auch darauf, sich vorzustellen.

April Nachlese GVS Unterwegs bei der Volksbank

Crowdfunding  gleich „Viele schaffen mehr“

GVS informiert sich über das neue Förderprojekt bei der Volksbank Wümme Wieste in Scheeßel

 

Der Gewerbe- und Verkehrsverein Scheeßel war wieder einmal unterwegs. Der April-Stammtisch fand in der Scheeßeler Filiale der Volksbank Wümme Wieste statt, um eine neue Plattform kennen zu lernen, bei der viele kleine Sponsoren großartige gemeinnützige Projekte finanzieren helfen können.

Ganz nach dem Leitbild der Volksbank Urväter Schulze-Delitzsch und Raiffeisen, dem Grundprinzip der Genossenschaft, hat die Volksbank eine Crowdfunding Plattform eingerichtet. Crowdfunding heißt frei übersetzt Schwarmfinanzierung und bedeutet, dass viele Menschen gemeinsam ein Projekt finanzieren. Unter dem Titel „Viele schaffen mehr“ können gemeinnützige Organisationen um finanzielle Unterstützung für bestimmte Projekte werben. Ab fünf Euro „Sponsorenbeitrag“ legt die Volksbank aus dem eigenen Spendentopf zehn Euro obendrauf. So kommt bei Projekten, die viele Freunde haben sehr schnell eine erstaunliche Summe zusammen. „Wie groß die Chancen für ein Projekt sind, die Zielsumme zu erreichen, zeigt sich oft schnell in der zweiwöchigen Startphase“, erklärt Theresa Hinrichs, die gemeinsam mit Volksbank-Kollegin Annika Wilkens die Crowdfunding-Plattform betreut. In diesen zwei Wochen Projekt-Vorlauf, gilt es für die Antragsteller, je nach Finanzierungsumfang 25 bis 100 Fans zu gewinnen. Ist diese Hürde genommen, haben Unterstützer aus der Region dann drei Monate die Gelegenheit, mit ihrem Spendenbeitrag dieses Projekt zu finanzieren. Ob über die unterschiedlichen Online-Banking Angebote oder per Bareinzahlung bei der Volksbank ist dabei egal. Sollte das Finanzierungsziel innerhalb der drei Monate nicht erreicht werden, erhält jeder seinen Spendenbetrag in vollem Umfang zurück und das Projekt ist gescheitert. Sollte jedoch innerhalb dieser drei Monate mehr Geld eingehen, als die Zielsumme, ist das auch gut. Es kann solange gespendet werden, wie es Spender gibt. Unter www.vb-ww.viele-schaffen-mehr.de können Projekte gefördert werden. Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele gemeinsam, ist das Prinzip nachdem 1892 auch die Volksbank Wümme Wieste in Sottrum gegründet wurde. Es gab also neben der tollen neuen Spendenplattform noch eine interessante Neuigkeit für die Gewerbevereins-Stammtischler. Im Oktober diesen Jahres feiert die Volksbank ihr 125 jähriges Jubiläum. Das wird sicherlich auch ein Fest für die engagierten Vereine in Scheeßel, die hoffentlich mit der Crowdfunding-Plattform ihre Projekte realisieren können.

 

Mai Nachlese GVS Unterwegs bei der EWE in Tostedt

Gewerbe- und Verkehrsverein Scheeßel kocht

Auf Einladung der EWE trafen sich die Mitglieder des  GVS in Tostedt zum gemeinsamen Kochen

 

Im Tostedter Kundencenter des regionalen Energieversorgers EWE lädt eine hochmoderne Küche dazu ein, in größeren Gruppen gemeinsam zu kochen. Eine tolle Gelegenheit, die neuesten Informationen zum Angebot der EWE in unterhaltsamem Rahmen zu bekommen. Das sahen die Mitglieder des GVS ebenso und verlegten kurzerhand den Mai-Stammtisch nach Tostedt.

Alle paar Monate trifft sich der Scheeßeler Unternehmerverein in einem der Mitgliedsbetriebe, um sich über das jeweilige Angebot einmal genauer zu informieren. Im Mai hatte Erich Norden als Vertreter der EWE die Geschäftsleute einmal aus dem Beeke Ort gelockt. Seit 2009 bietet die EWE in Tostedt in ihrem Kundencenter Kochevents an. Ernährungs-Fachfrau Anne Greve steht Schulklassen, Institutionen und Organisationen zur Verfügung, gesundes, energiesparendes Kochen zu erlernen. So zog es auch nicht, als einige GVS-Mitglieder mit der Ausrede „Ich kann ja gar nicht kochen“ absagen wollten.

Spargel in allen Variationen, Lachsröllchen und Schweine-Medaillons, wurden gemeinsam zubereitet. So fanden sich Reise-Profi und Musiklehrer unversehens beim Spargelschälen wieder. Der Finanzberater kochte gemeinsam mit der Energieberaterin eine fantastische Soße und die Werbeprofis rollten begeistert Lachs ein. Immobilien-Experte und Werbedrucker zauberten erstaunlich leckere Nachspeisen. Für den Spargelsalat schmissen sich Medienberaterin und Musiklehrerin in die Kochschütze. So manch kleines Malheur sorgte für viel Gelächter. Dank der professionellen Unterstützung von Anne Greve und ihrem Team, fanden auch die größten Kochmuffel heraus, dass es gar nicht so schwer ist, etwas Feines zuzubereiten. Beim anschließenden Essen erfuhren die GVS Mitglieder dann noch wissenswertes ums Thema EWE „Zuhause-Schutz“ und weitere interessante Angebote des hiesigen Energieversorgers.

Mitglied werden

Einfach ausdrucken und via Fax an die Nummer 04263/983373 senden.

 

 

%d Bloggern gefällt das: