Wer in Scheeßel lebt, der ist es gewohnt, dass der Juni deutlich stürmischer verläuft, als mancher Herbstmonat. Das liegt natürlich zum einen am Hurricane Festival. Doch auch ums Festival herum gab es dieses Jahr einige Aktionen, die einen Monatsrückblick lohnen.

GVS unterwegs in der smp.werbeagentur 

Das Team der Mitarbeiter geführten smp.werbeagentur hatte den GVS eingeladen, den Juni-Stammtisch in den Agentur Räumen in der Großen Straße zu platzieren. Unter dem Motto „Abhängen“ hatten die „Kreativköpfe im Zentrum“, wie sich das Team um Todde Finner selber gerne nennt, neben den GVS Mitgliedern auch Kunden und Freunde der Agentur eingeladen.

Vertreter unserer Grundschule, der Gemeinde, der Beeke- und der Eichenschule, haben gemeinsam mit Lars Kruse den „Scheeßeler Bildungsweg“ vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Kampagne, die Eltern und Schülern die Vorteile der Scheeßeler Schulen aufzeigt. Eine interessante Diskussion die einige weiterführende Ideen zu Tage förderte entstand. Alle Anwesenden waren sich einig, dass sie diese Kampagne aufmerksam begleiten und gegebenenfalls auch unterstützen wollen, wenn es dafür Ansatzpunkte gibt.

Im anschließenden „Net(t)working“ bei Speis und Trank, wurden dann neue Kontakte geknüpft und bestehende vertieft. Auch konnten wir ein neues GVS Mitglied gewinnen. Wir heißen das kürzlich von Abbendorf in den Kernort umgesiedelte  FREEDOM Fitness Studio vertreten durch Britta Gomm, im Gewerbe- und Verkehrsverein Scheeßel herzlich willkommen. Wie sportlich Britta Gomm eingestellt ist, stellte sie auch sofort unter Beweis. Der Juli Stammtisch am 06.07.2015  findet im FREEDOM Fitness im Helvesieker Weg 70 statt. Um 19:30 Uhr treffen sich die GVS Mitglieder und interessierte -noch- Nichtmitglieder. Abgerundet wird der Besuch im FREEDOM Fitness durch das Catering der ebenfalls neu eröffneten ScheesseLounge. Inhaber Thomas Hanck wird die Gäste am Abend mit kleinen Snacks und Häppchen überraschen.


Midnight Summer Shopping mit Hurricane Schaufenster Vernissage

Eine Woche vor dem Hurricane Festival war in der elften GVS Einkaufsnacht bereits Festival-Feeling in den Schaufenstern.

Bei allerbestem Sommerwetter war das Midnight Summer Shopping am 12. Juni ein Event, dass seinem Namen bis tief in die Nacht hinein alle Ehre machen konnte. Statt selber den Grill anzuschmeißen, haben sich viele aufs Fahrrad geschwungen und sind in den Kernort geradelt. So war es dann auch kein Wunder, dass beim Fleischer Hollmann bis spät in die Nacht hinein kaum ein Platz frei wurde. Auch die Große Straße ähnelte eher einer Partymeile. Bei Lütjes Moden wurde bei Cocktails und Knabbereien die aktuelle Sommerkollektion bewundert. Die Jungs vom Rot-Weiß Scheeßel hatten an ihrem Stand auch wieder alle Hände voll zu tun. Weiter ging es dann mit dem fröhlichen Shoppen in der Zevener Straße. Dort hatte sich das Werbeteam Verstärkung von der Schmink Löwin „Gänseblümchen“ geholt. Gegen eine kleine Spende für die Beeke Löwen gab es vom Einhorn bis zum Drachen leuchtend bunte Hautverschönerungen. Je später der Abend desto schöner die Gäste bekam da tatsächlich eine ganz neue Bedeutung, denn immer mehr bunt geschminkte Gesichter waren im Kernort unterwegs. Am Kaufhaus Kolkmann ging dann die Party nochmal richtig los. Der DJ sorgte für Stimmung und so mancher hat dann auch begeistert das Tanzbein geschwungen.

Dank der Sonderschichten des Bürgerbusses brauchte auch nach Cocktails, Wein und frisch Gezapftem niemand zu Fuß nach Hause gehen. Zwei Fahrer vom Bürgerbus Verein hatten sich bereit erklärt, bis Mitternacht alle Feiernden sicher zu fahren. Eine Idee, die der GVS dann auch so begeistert angenommen hat, dass kurzerhand die Kosten dieser Fahrten vom Gewerbeverein übernommen wurden, sodass die Fahrgäste nicht nur sicher, sondern auch kostenlos unterwegs waren. Ein Service der in diesem Jahr noch recht verhalten angenommen wurde, doch zum Halloween Shopping am 30. Oktober gibt es dieses Angebot noch einmal. Alle Beteiligten waren sich einig, dass sich bis dahin herum gesprochen haben wird, wie angenehm es ist im Bürgerbus chauffiert zu werden.

Doch woher kam nun der Hauch von Festival Feeling? Aus den Schaufenstern! Am Nachmittag hatte die größte Vernissage weit und breit begonnen. In mehr als fünfzig Schaufenstern kreuz und quer durch den Kernort findet die Ausstellung „Schaufenster Hurricane“ statt. Bis zum 26. Juni gab es in Fotos festgehaltene Festival Momente aus den letzten zehn Jahren Hurricane zu bewundern. „Ein eigenartiges Gefühl, seine eigenen Fotos so prominent präsentiert zu sehen“ stellte Pascal Faltermann -einer von drei beteiligten Fotografen- fast ein bisschen verlegen fest.

Mitglied werden

Einfach ausdrucken und via Fax an die Nummer 04263/983373 senden.

 

 

%d Bloggern gefällt das: